INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION: WAS IST DAS?

business-intercultural-communication

Im internationalen Geschäft können fehlende Kenntnisse über kulturelle Unterschiede ernsthafte Konsequenzen haben. Tatsächlich mussten ganze Kampagnen aufgrund mangelnder Forschung im Bereich der kulturellen Sensibilität zurückgezogen werden. Eine kurzfristige Neugestaltung und Neuauflage kann sehr teuer sein, daher ist es entscheidend, sicherzustellen, dass jeglicher Text und jegliche Bilder kulturell angemessen sind. Es ist nicht überraschend, dass interkulturelles Verständnis und Kommunikation heute oberste Priorität für internationale Unternehmen haben. Mitarbeiter mit interkultureller Kommunikationskompetenz sind sehr gefragt. Aber was ist interkulturelle Kommunikation?

Die interkulturelle Kommunikation untersucht die Kommunikation zwischen verschiedenen Kulturen und sozialen Gruppen und beschreibt die vielen Kommunikationsprozesse und damit verbundenen Probleme zwischen Gruppen von Individuen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund.

Das Wissen einer Fremdsprache ist nur ein Teil des Pakets – der kulturelle Hintergrund, Werte und Überzeugungen der anderen Partei müssen ebenfalls verstanden werden. Hier kommen interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten ins Spiel. Sie sind erforderlich, um erfolgreich mit Menschen aus anderen Kulturen und sozialen Gruppen zu kommunizieren. Und interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten beinhalten auch die Bereitschaft, sich anzupassen und zu akzeptieren, dass andere Kulturen möglicherweise anders kommunizieren und handeln.

Wenn Sie sich fragen, wo Sie und Ihre Mitarbeiter diese begehrten interkulturellen Kommunikationsfähigkeiten erwerben können, suchen Sie nicht weiter! EHLION ist ein etablierter Sprachdienstleister mit langjähriger Erfahrung im interkulturellen Training. Wir können Ihrem Personal helfen, effektiv mit anderen Mitarbeitern international zu kommunizieren, oder wir können Führungskräfte auf Auslandseinsätze oder für hochrangige Geschäftsverhandlungen vorbereiten, anstatt auf Dolmetscherdienste angewiesen zu sein.

Wie definieren wir interkulturelle Kommunikation?

Wie können wir interkulturelle Kommunikation definieren? Im Wesentlichen bedeutet interkulturelle Kommunikation über unterschiedliche kulturelle Grenzen hinweg. Wenn zwei oder mehr Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen miteinander interagieren und kommunizieren, können wir sagen, dass interkulturelle Kommunikation stattfindet. Daher kann interkulturelle Kommunikation als der Austausch von Informationen auf verschiedenen Bewusstseinsebenen zwischen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen definiert werden, oder einfach gesagt: Individuen, die von verschiedenen kulturellen Gruppen beeinflusst werden, verhandeln gemeinsame Bedeutungen in Interaktionen.

Theorien der interkulturellen Kommunikation

Es gibt viele verschiedene Typen und Theorien der interkulturellen Kommunikation. Die wichtigsten sind:

Sozialwissenschaftlicher Ansatz

Dieses Modell konzentriert sich darauf, das Verhalten einer Person aus einer anderen Kultur zu beobachten, um es zu beschreiben und mit anderen Kulturen zu vergleichen. Es untersucht auch die Art und Weise, wie Individuen ihre Kommunikation in verschiedenen Situationen anpassen, abhängig davon, mit wem sie sprechen. Zum Beispiel würden wir unserer besten Freundin dieselbe Geschichte anders erzählen als unserer Großmutter.

Interpretativer Ansatz

Diese Theorie konzentriert sich darauf, Wissen über eine Kultur durch Kommunikation in Form von geteilten Geschichten auf der Grundlage subjektiver, individueller Erfahrungen zu sammeln. Der Schwerpunkt liegt auf der interkulturellen Kommunikation, wie sie in bestimmten Sprachgemeinschaften verwendet wird, daher spielt Ethnographie hier eine wichtige Rolle. Da der individuelle Kontext für dieses Modell so wichtig ist, strebt es nicht danach, verallgemeinerte Vorhersagen auf der Grundlage seiner Ergebnisse zu treffen.

Dialektischer Ansatz

Diese Methode untersucht Aspekte der interkulturellen Kommunikation in Form von sechs Dichotomien, nämlich kulturell gegenüber individuell, persönlich gegenüber kontextuell, Unterschiede gegenüber Ähnlichkeiten, statisch gegenüber dynamisch, Geschichte gegenüber Vergangenheit-Gegenwart gegenüber Zukunft und Privileg gegenüber Benachteiligung. Ein dialektischer Ansatz hilft uns, über Kultur und interkulturelle Kommunikation auf komplexe Weise nachzudenken, damit wir vermeiden können, alles in entweder-oder Dichotomien zu kategorisieren, indem wir einen breiteren Ansatz wählen und die Spannungen anerkennen, die ausgehandelt werden müssen.

Kritischer Ansatz

Dieser Ansatz untersucht Kulturen nach ihren Unterschieden im Vergleich zur eigenen Kultur des Forschers und insbesondere, wie diese Kulturen in den Medien dargestellt werden. Der kritische Ansatz ist komplex und vielschichtig und führt daher zu einem umfassenden Verständnis der interkulturellen Kommunikation.

Die Unterschiede zwischen Multikulturell vs. Interkulturell vs. Crosskulturell

Vielleicht sind Ihnen auch die Begriffe multikulturelle Kommunikation und crosskulturelle Kommunikation begegnet. Wie unterscheiden sich diese von der interkulturellen Kommunikation? Schauen wir uns das einmal an!

Multikulturelle Kommunikation

Multikulturell bezieht sich darauf, wie eine Gruppe oder ein Team zusammengesetzt ist, insbesondere eine Gruppe, die aus Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten besteht. In der Tat ist die Kommunikation in multikulturellen Umgebungen heute alltäglich geworden.

Crosskulturelle Kommunikation

Crosskulturell bedeutet den Vergleich von zwei oder mehreren verschiedenen Kulturen; so untersucht die crosskulturelle Kommunikation die unterschiedlichen Kommunikationsstile verschiedener kultureller Gruppen.

Kommunikation

Interkulturell bezieht sich schließlich auf den Austausch, der zwischen verschiedenen Kulturen stattfindet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die interkulturelle Kommunikation sich auf Interaktionen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen bezieht, während die crosskulturelle Kommunikation den Vergleich von Interaktionen zwischen Menschen derselben Kultur mit denen einer anderen Kultur beinhaltet.

Was macht interkulturelle Kommunikation so wichtig?

Es gibt viele Gründe, warum interkulturelle Kommunikation wichtig ist. Zunächst ist effektive interkulturelle Kommunikation eine wesentliche Fähigkeit für jeden, der in verschiedenen Ländern oder Regionen arbeitet, um harmonische Beziehungen aufzubauen und Konflikte zu vermeiden. Es ist unerlässlich, Informationen über Länder und Kulturen hinweg genau und angemessen zu übertragen. Führungskräfte in multinationalen Unternehmen, die entweder in ihrem Heimatland oder als Expats im Ausland arbeiten, profitieren insbesondere von ausgezeichneten interkulturellen Kommunikationsfähigkeiten, um mit internationalen Kunden und Mitarbeitern zu interagieren.

Ähnlich ist interkulturelle Kommunikation auch für jeden wichtig, der mit Menschen aus anderen Kulturen arbeitet, um Missverständnisse und sogar Beleidigungen zu vermeiden. Es ist fair zu sagen, dass interkulturelle Kommunikation die Grundlage für erfolgreiches internationales Geschäft in der heutigen globalisierten Welt ist.

Praktische Beispiele für interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kompetenz umfasst ein großes Feld, das von sprachlichen Aspekten bis hin zu sozialen und kulturellen Konventionen reicht.

Sprachliche Unterschiede können es globalen Unternehmen erschweren, geeignete Produktnamen für ihre Zielmärkte zu finden, die keine Anstößigkeit verursachen. Coca-Cola versuchte zum Beispiel einmal, für den chinesischen Markt eine phonetische Entsprechung ihrer Marke zu finden und kam auf KeKou-KeLa. Aber sie haben nicht bedacht, dass dieser angenehm klingende Name auf Chinesisch „beiße den Wachstumskeimling“ übersetzt. Unnötig zu sagen, dass der Markenname geändert werden musste.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede Kultur unterschiedliche soziale Konventionen haben kann. Amerikanische Geschäftspartner bevorzugen zum Beispiel Small Talk, um zuerst eine Beziehung aufzubauen, während Briten vielleicht Humor versuchen und Deutsche tendenziell direkt auf den Punkt kommen, ohne um den heißen Brei herumzureden. Thailänder finden es dagegen nichts Ungewöhnliches, was im westlichen Kulturkreis als recht persönliche Fragen angesehen wird, zum Beispiel nach Ihrem Familienstand oder Ihrem Beruf, zu fragen. Ebenso verwenden Amerikaner gerne Vornamen, während in Österreich Titel verwendet werden sollten, um nicht respektlos zu klingen. Deutsche möchten die Hand schütteln, während Menschen in Thailand ihre Handflächen auf Brusthöhe zusammenlegen und sich verbeugen.

Soziale KonventionenUSAUKDeutschlandThailand
GesprächKleines GesprächHumorDirekter AnsatzPersönliche Fragen
BegrüßungVorname, informellVorname, informellHände schütteln, formellHände zusammenlegen und respektvoll verbeugen.

Im Geschäftskontext ist es auch interessant zu beachten, dass verschiedene Kulturen einen unterschiedlichen Präsentationsstil bevorzugen. Beachten Sie dies, wenn Sie oder Ihr Personal eine Präsentation im Ausland planen. Westliche Kulturen wie Australien und die USA sind zukunftsorientierter und konzentrieren sich gerne auf potenzielle zukünftige Vorteile von Produkten und Kampagnen. Im Gegensatz dazu bevorzugen Vertreter aus Ländern wie China oder Indien, vergangene Leistungen zu überprüfen, um Glaubwürdigkeit aufzubauen. Dieses Wissen kann Beziehungen und Geschäftsabschlüsse entscheidend beeinflussen.

Nonverbale Kommunikation kann genauso schwierig zu navigieren sein wie verbale Kommunikation. In vielen Ländern ist das Zeigen des Daumens nach oben ein positives Signal, das Zustimmung signalisiert. Aber in einigen Kulturen wie Japan, Indonesien und Lateinamerika wird es als beleidigend angesehen.

Ebenso ist das Essen mit den Händen in der indischen Kultur eine völlig akzeptable Art zu essen, wird jedoch in vielen anderen Kulturen als unhöflich angesehen.

Barrieren und Herausforderungen

Angesichts ihrer Komplexität ist es nicht überraschend, dass es mehrere Barrieren für interkulturelle Kommunikation gibt.

Eine der Haupt-Herausforderungen der interkulturellen Kommunikation ist Ethnozentrismus, die häufige, aber fehlgeleitete Annahme einer Kulturgruppe, dass sie anderen Kulturgruppen überlegen ist. Dies kann durch aktives Bemühen um Offenheit und Akzeptanz gegenüber anderen Kulturen angegangen werden.

Eine weitere Barriere ist die Annahme, dass andere Kulturen ähnlich und nicht anders als die eigene sind. Als Folge könnten Sie sich verhalten, wie Sie es in Ihrer eigenen Kultur tun würden, aber unbeabsichtigt Anstoß erregen oder sogar schlimmeres verursachen, nur weil Sie sich nicht bewusst sind, dass in der anderen Kultur unterschiedliche Regeln und Normen gelten.

Schließlich ist die häufigste Barriere für interkulturelle Kommunikation – vielleicht überraschend – Angst. Wenn Sie unsicher sind, was von Ihnen erwartet wird oder was zu tun ist, ist es nur natürlich, sich ängstlich zu fühlen. Ihre Aufmerksamkeit wird sich dann wahrscheinlich auf Ihr Gefühl der Angst konzentrieren und weg von der interkulturellen Transaktion, die stattfindet. Dadurch können Sie mehr Fehler machen als sonst und anderen gegenüber unbeholfen erscheinen.

Interkulturelle Kommunikation im Geschäftsbereich

Internationales Geschäft bedeutet mehr als Investitionen in Website-Übersetzungen, App-Übersetzungen, Software-Übersetzungen oder professionelle Übersetzungsdienste für Ihre Dokumente und Materialien. Das Einrichten von Verhandlungsdolmetschdiensten ist ebenfalls lobenswert, aber es ist nur die halbe Arbeit. Die andere Hälfte besteht darin, Ihre Mitarbeiter in interkultureller Kommunikation zu schulen und ihnen interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln, um sicherzustellen, dass sie effektiv kommunizieren können – sowohl mit anderen Mitarbeitern auf der ganzen Welt als auch mit Kunden und anderen Menschen aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen.

Angesichts der Bedeutung interkultureller Kommunikation im Geschäftsbereich lohnt es sich definitiv, in diesem Bereich zu investieren. Die Kommunikation kann durch die Implementierung einer angemessenen interkulturellen Schulung erheblich verbessert werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Teams aus aller Welt verwalten. Achten Sie insbesondere auf unterschiedliche Kommunikationsstile, da einige direkter sein können als andere.

Das interkulturelle Coaching von EHLION wird Ihnen helfen, erfolgreiche Geschäftsbeziehungen über unterschiedliche Kulturen hinweg aufzubauen. Unsere erfahrenen Coaches sind Experten für die lokalen Bräuche und Geschäftsetikette verschiedener Länder auf der ganzen Welt.

Bitte beachten Sie unsere Übersetzungskostenübersicht für die Kosten und Vorteile von Übersetzungs- und interkulturellem Training mit EHLION.

Benötigen Sie Übersetzungen von Büchern, Handbüchern oder juristischen Dokumenten?

- Technische Dokumentationen
- Notariell-beglaubigte Übersetzungen
- Professionelle Übersetzungen
Angebot anfordern

Benötigen Sie Übersetzungen von Handbüchern oder Bedienungsanleitungen?

- Technische Dokumentationen
- Übersetzung von Gebrauchsanweisungen
- Mehr als 800 Sprachkombinationen

So verbessern Sie Ihre interkulturellen Kommunikationsfähigkeiten

Bereiten Sie sich vor

Führen Sie Ihre Recherchen durch und finden Sie heraus, mit wem Sie es zu tun haben werden. Informieren Sie sich über kulturelle Normen und soziale Bräuche des jeweiligen Ortes. Wenn Sie zum Beispiel nach China, Südkorea oder Japan reisen, schauen Sie sich unsere Länderführer an, bevor Sie losfahren!

Lernen Sie die Sprache

Es wird sicherlich sehr hilfreich sein und sehr geschätzt werden, wenn Sie zeigen, dass Sie sich bemüht haben, die Sprache Ihres Gegenübers zu lernen. Sie werden sicherlich Respekt dafür erhalten, und das könnte Ihre Beziehung stärken.

Beobachten Sie

Wenn Sie zum ersten Mal mit einem Vertreter der fremden Kultur interagieren, hören Sie aufmerksam zu und beobachten Sie ihr Verhalten genau. Beachten Sie insbesondere, wie sie auf verschiedene Kommunikationsstile reagieren, und suchen Sie auch nach Ähnlichkeiten mit Ihrer eigenen Kultur.

Seien Sie aufgeschlossen und selbstbewusst

Vergessen Sie alle voreiligen Annahmen, die Sie über die andere Kultur haben. Schließlich sind Menschen immer noch Individuen mit ihren eigenen Vorlieben, also seien Sie sich bewusst, welche vorgefassten Vorstellungen Sie haben könnten und fordern Sie diese heraus.

Fragen Sie

Wenn Sie unsicher sind oder denken, dass Sie möglicherweise missverstanden haben, was von Ihnen verlangt wird, ist es vollkommen in Ordnung, nachzufragen und zu klären, anstatt zu raten und möglicherweise einen peinlichen Fauxpas zu begehen.

Holen Sie sich Hilfe

um Sie in die Kultur Ihres Ziellandes einzuführen. Sie können ihnen jede Frage stellen, die Sie möchten, und von ihrer praktischen Erfahrung profitieren.

Wenn Sie sich für unser beliebtes interkulturelles Training anmelden, werden Sie mit den Arbeits- und Führungsstilen in Ihrem Zielland vertraut gemacht. Dadurch werden Sie in der Lage sein, erfolgreich mit Mitarbeitern zu kommunizieren und sie zu motivieren. Darüber hinaus geben Ihnen die Coaches von EHLION wertvolle Tipps zum Konfliktmanagement und zur Verhandlungsführung in der jeweiligen Region und erklären Ihnen die Unterschiede in der Einstellung zum Körperkontakt sowie die Bedeutung von Gesten und Gesichtsausdrücken in jeder Kultur.

Wir setzen uns ein, um Ihre interkulturellen Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.

Intercultural communication in a nutshell

Die interkulturelle Kommunikation ist heute ein Eckpfeiler der internationalen Beziehungen und Geschäftsbeziehungen in unserer globalisierten Welt. Obwohl es seine Tücken hat, können interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten geschult und verbessert werden, um reibungslose Beziehungen zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund zu fördern.

Investitionen in interkulturelles Training sind ein sicherer Weg zum Geschäftserfolg und zu besseren zwischenmenschlichen Beziehungen. Sprechen Sie noch heute mit einem unserer freundlichen Teammitglieder, um herauszufinden, was EHLION für Sie und Ihr Unternehmen tun kann.

Share this Post

Table of Contents