AKTUELLE TRENDS IN DER ÜBERSETZUNGSBRANCHE

Inhaltsverzeichnis

csm_Aktuelle_Article

Aktuelle Trends in der Übersetzungsbranche

Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung maschineller Übersetzungen zählt auch 2019 weiterhin zu den aktuellen Trends in der Übersetzungsbranche. Echtzeitübersetzungen per Google Kopfhörer oder Kamera machen Szenen aus Science- Fiktion-Filmen zur Realität und geben uns das Gefühl, alles ist möglich! Doch trotz massiven technologischen Fortschrittes ist der Mensch auch 2019 aus der Übersetzungsbranche nicht wegzudenken. Denn die Maschinen versteht ihn nicht, den subtilen Humor, die Bedeutungen, die sich zwischen den Zeilen verstecken und für Ironie haben sie wenig übrig. Nicht für jedes Sprichwort existiert ein Äquivalent in einer anderen Sprache. Englisch ist nicht gleich Englisch und Spanisch nicht gleich Spanisch. Hat ein bestimmtes spanisches Wort eine harmlose Bedeutung in einem Land, ist es durchaus möglich, dass es in einem anderen Land zweideutig verwendet wird oder es gar ein Fauxpas ist, dieses Wort zu benutzen. Das weiß der Übersetzer, der die kulturellen Gepflogenheiten kennt, nicht aber die Maschine. Für die Lokalisierung, also die Übersetzung sowie die Anpassung von Texten an den Zielmarkt, bleibt der Mensch als Übersetzer unverzichtbar. Und mit immer weiter wachsender internationaler Kommunikation, steigt gleichzeitig der Übersetzungsbedarf.
Dennoch bleibt unbestritten, dass technologischer Fortschritt und aktuelle Trends wie das Wachstum von Videocontent im Netz, die Übersetzungsbranche beeinflussen und verändern.

 

Maschinelle Übersetzung: aktuelle Trends und Neuheiten in der Übersetzungsbranche

Das Menü im Restaurant auf Chinesisch nicht lesen zu können, stellt längst kein Hindernis mehr da. Die Echtzeitübersetzung per Kamera macht es möglich. Hier hat Google erst diesen Sommer ein umfassendes Update durchgeführt https://www.theverge.com/2019/7/10/20688682/google-translate-camera-instant-translation-function-languages-update-ai. Die künstliche Intelligenz wurde verbessert, um eine bessere Nutzererfahrung und weniger Fehler bei der Übersetzung zu gewehrleisten. Außerdem wurden ganze 60 neue Sprachen hinzugefügt!

Im Allgemeinen ermöglicht es der maschinelle Fortschritt, den Übersetzungsprozess deutlich zu beschleunigen und große Wortmengen kostengünstig zu übersetzen. Dies erhöht selbstverständlich auch den Preisdruck, der sich durch Marktkonsolidierung bei den Sprachdienstleistern und Agenturen weiter verstärken wird.

Neuronale maschinelle Übersetzung (NMT) ermöglicht eine immer besser werdende Übersetzungsqualität und macht Übersetzungen so auch kommerziell nutzbar. Ein GameChanger! NMT macht sich sehr große Datenmengen und Deep Learning zu nutze. Deep Learning ist ein Bereich des Machine Learnings, vereinfach gesagt, diese Art des Lernens ist inspiriert vom Lernen im menschlichen Gehirn und eröffnet durch ständiges Hinzulernen bisher ungeahnte Möglichkeiten.

Durch fortschrittliche Sprachtechnologien wie diese, verschieben sich auch die Arbeitsschwerpunkte, bei Sprachdienstleistungen. Während einige an Wichtigkeit verlieren, gewinnt beispielsweise das Post-Editing weiterhin an Bedeutung. Beim Post-Editing wird ein maschinell übersetzter Text anschließend vom Menschen optimiert. Auf diese Weise kann die Qualität und Richtigkeit sichergestellt werden. Da hier sowohl Mensch als auch Maschine in die Übersetzung involviert sind, spricht man auch von hybrider Übersetzung.

 

Current trends in the translation industry

Videoübersetzung

Laut Cisco werden ab 2021 Videos 80% des Internet-Traffics ausmachen. Somit ist Videoübersetzung ein Übersetzungsmarkt, der ohne Frage kontinuierlich an Wichtigkeit gewinnt. Eine Spezialisierung in diesem Bereich lohnt sich. Ob Youtube oder Streamingdienste wie Netflix, der Markt ist riesig und Untertitel, Synchronisation, Voice-Over und Lokalisierung sind nicht mehr wegzudenken.

 

Voice Search – neuer Trend auf dem Übersetzungsmarkt

Hier tut sich ein ganz neuer Markt für Übersetzer auf, der bisher kaum eine Rolle gespielt hat, durch die steigende Anzahl an Sprachsuchen aber zunehmend relevanter ist und werden wird. Dabei ist die Voice Search für viele vor allem im Zusammenhang mit SEO (Search Engine Optimization) interessant. Denn ein beliebtes Keyword in einer Sprache, ist nicht zwangsläufig ein beliebtes Keyword in einer anderen Sprache und die wortwörtliche Übersetzung nicht immer sinnvoll.  Ebenfalls nicht zu unterschätzen: Menschen schreiben nicht, wie sie sprechen. Vielleicht würden sie folgende Suchanfrage tippen: „Tapas Restaurant Barcelona“ aber bei der Voice Search „Wo gibt es die besten Tapas in Barcelona?“. Diese Unterschiede in der Formulierung führen dazu, dass Webseiten anders gerankt werden.
Dies bedeutet für den Übersetzer, gründliche Keyword-Recherche für den Zielmarkt, ebenso wie das Erstellen aussagekräftiger Snippets. Snippets, auf Deutsch Schnipsel, sind eine Art Vorschau des Webseiteninhalts in den Suchergebnissen.

 

Eine Branche im stetigen Wandel

Maschinelle Übersetzungen sind die Zukunft und die Gegenwart und beeinflussen auch 2019 damit die Übersetzungsbranche maßgeblich. Dabei verlieren durch fortschreitende Technologien ganze Arbeitsfelder an Bedeutung, während jedoch gleichzeitig neue entstehen oder an Relevanz gewinnen, wie Voice Search oder Videoübersetzungen, die verstärkt menschliche Kompetenzen benötigen, die Maschinen nicht haben. So ist trotz des technischen Fortschrittes der Mensch aus der Übersetzungsbranche nicht wegzudenken.

Teile das:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email