WAS MACHT EIN TECHNISCHER REDAKTEUR?

Inhaltsverzeichnis

Technischer Redakteur

Egal, ob Handbücher, Schulungsunterlagen oder Reparaturanweisungen, ein Technischer Redakteur erstellt technische Dokumentationen unterschiedlichster Art.

Stellen Sie sich einen Technischen Redakteur als eine Art Übersetzer vor. Anstatt jedoch von einer Fremdsprache in eine andere zu übersetzen, übersetzt der Technische Redakteur technische Sprache und Daten so, dass sie auch von Menschen ohne technisches Vorwissen verstanden werden können. Dies tut er unter zur Hilfenahme von wie Text, ebenso wie graphischer Mittel.

Der Beruf Technischer Redakteur ist vor allem eins: Vielfältig. Wer abwechslungsreiche, unterschiedliche Aufgaben liebt, für den könnte dieser Beruf das Richtige sein.

Als Full-Service-Agentur für Sprachdienstleistungen gehören technische Dokumentationen selbstverständlich zu unserem Leistungsportfolio von EHLION, deshalb möchten wir Sie in diesem Artikel gerne näher mit dem Berufsbild des technischen Redakteurs vertraut machen.

Im Folgenden lesen Sie alles zu den Aufgabenbereichen und Voraussetzungen für diesen Beruf.

 

Aufgaben – Was macht ein Technischer Redakteur?

Ein Technischer Redakteur fungiert als eine Art Vermittler zwischen Hersteller und Endverbraucher bzw. Anwender, indem er unter anderem folgende Anleitungen erstellt:

  • Gebrauchsanweisungen
  • Handbücher
  • Schulungsunterlagen
  • Montage- und Installationserklärungen
  • Bedienungsanleitungen
  • Reparaturanweisungen
  • Sicherheitsbestimmungen

Bei seiner Arbeit geht es vor allen Dingen darum, komplexe technische Abläufe und Sprache, für die entsprechende Zielgruppe einfach verständlich und übersichtlich darzustellen.

Wie arbeitet ein Technischer Redakteur?

Um die passenden Texte und Grafiken für eine entsprechende Anleitung erstellen zu können, ist einer der ersten Arbeitsschritte die detaillierte Auseinandersetzung mit dem Produkt.

Um die Funktionsweise des Produkts angemessen beschreiben und darstellen zu können, muss der Technische Redakteur dessen Funktionsweise analysieren und entsprechend nötige Recherchen anstellen.

Das kann zum Beispiel heißen, dass sich der Redakteur eine Maschine detailliert von den Ingenieuren erklären lässt, um anschließend die Dokumentation fachgerecht anfertigen zu können. Ebenfalls muss der Technische Redakteur ermitteln, was zu tun ist, wenn es bei Geräten zu Fehlermeldungen bzw. Fehlfunktionen kommt.

Außerdem muss sich der Redakteur mit der Zielgruppe auseinandersetzen, an welche sich die Anleitung richtet. Nur so kann er seine Texte entsprechend auf den Wissensstand der Anwender zuschneiden und ihnen Informationen bestmöglich vermitteln.

Anschließend geht es an die konzeptionelle Erstellung des Projekts.

Seine Arbeit realisiert der Technische Redakteur mit Hilfe unterschiedlicher Computer- und Gestaltungsprogramme.

Technischer Redakteur – Welche Software wird genutzt?

Theoretisch lassen sich kleine Dokumentationen mit Programmen wie Microsoft Word erstellen, meist wird jedoch auf professionellere DTP-Programme zurückgegriffen, um Texte und Bilder zusammenzufügen und z.B. ein Handbuch entsprechend zu layoutieren.

Mehr über DTP-Programme lesen Sie in unserem Magazinbeitrag: „Was ist Desktop-Publishing?“, außerdem bieten wir ebenfalls Desktop-Publishing Services.

Bevor Text und Bilder in einem DTP-Programm zusammengestellt werden können, gilt es zunächst Daten in Form von Grafiken aufzuarbeiten. Auch 2D oder 3D Modelle oder Animationen des jeweiligen Produkts können erstellt werden, um die Funktion so besser und einfacher zu verdeutlichen. Hierzu kommen CAD-Programme (computer aided design) zum Einsatz.

Immer mehr Firmen vertreiben heutzutage ihre Produkte international. Dies hat auch Auswirkungen auf die Arbeit des technischen Redakteurs. Denn wenn eine Gebrauchsanweisung in 10 Sprachen übersetzt werden soll, sollte der technische Redakteur idealerweise auch Kenntnisse zum übersetzungsgerechten Schreiben mitbringen.

Außerdem kommen häufig Translation Memory Systeme zum Einsatz, wenn der Redakteur auch für das Übersetzungsmanagement zuständig ist. Translation Memories sind Übersetzungsspeicher (Datenbanken). In ihnen wird sowohl der Ausgangstext, als auch die Übersetzung abgespeichert.

 

Technischer Redakteur Anforderungen

Welche Kenntnisse und Kompetenzen müssen Technische Redakteure mitbringen?

  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und mindestens einer Fremdsprache
  • ausgeprägtes technisches Verständnis sowie die Fähigkeit dies anschaulich zu vermitteln
  • analytische Fähigkeiten
  • didaktische Fähigkeiten
  • grundlegendes juristisches Verständnis
  • gutes Zeit- und Organisationsmanagement

Sprachkenntnisse: neben hervorragenden Deutschkenntnissen, sind vor allem Bewerber gefragt, die eine andere Fremdsprache fließend beherrschen. Da Englisch inzwischen häufig bereits als Standard erwartet wird, können vor allem Bewerber punkten, die eine der Landessprachen sprechen, in die das jeweilige Unternehmen hauptsächlich exportiert.

Juristisches Verständnis: Ein grundlegendes Verständnis ist vor allem deshalb von Vorteil, da zum Beispiel Handbücher zu Produkten an juristische Vorgaben gebunden sind.

Neben diesen Kompetenzen wird meist ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt, in manchen Fällen reicht auch eine Ausbildung mit einigen Jahren Berufserfahrung im Anschluss (z.B. Meister in einem technischen Beruf). Alles was es zu den Themen Ausbildung und Studium für den Beruf als Technischer Redakteur zu wissen gibt, lesen Sie ausführlich in unserem Artikel „Wie wird man Technischer Redakteur?“.

 

Wo arbeitet ein Technischer Redakteur?

Ein Technischer Redakteur kann als Angestellter in einem Unternehmen oder auch für Fachmagazine und wissenschaftliche Verlage arbeiten. Sie können auch als Freelancer tätig werden, zum Beispiel für Sprachdienstleister wie EHLION.

Typische Branchen in denen Technische Redakteure tätig sind, sind:

  • Softwareentwicklung
  • IT und Unterhaltungselektronik
  • Konsumgüter
  • Medizintechnik
  • Industrie z.B. – Automobilindustrie
  • Maschinenbau
  • Anlagenbau
  • Fachzeitschriften oder wissenschaftliche Verlage
  • im technischen Ressort von Zeitungen
  • Dienstleister für Übersetzungen

 

Technischer Redakteur – Gehalt und Berufsaussichten

Allgemein gilt, die Berufsaussichten als Technischer Redakteur sind gut, zudem handelt es sich um einen abwechslungsreichen Job, bei dem Sie mit einem hohen Einstiegsgehalt rechnen können.

Einstiegsgehalt Technischer Redakteur: etwa 34.500 Euro brutto / Jahr

Durchschnittsgehalt Technischer Redakteur: 45.000 – 50.000 Euro brutto / Jahr

Der Abschluss wirkt sich auf das Gehalt aus. So verdienen Bachelorabsolventen als Berufseinsteiger laut Campusjäger durchschnittlich 34.000 Euro brutto/Jahr, während das Durchschnittsgehalt von Masterabsolventen bei 48.000 Euro brutto/Jahr liegt.

Darüber hinaus haben Faktoren wie Unternehmensgröße, Standort, Branche ebenso wie die Berufserfahrung, Auswirkungen auf das Gehalt des Technischen Redakteurs, hier sind Spitzengehälter von bis zu 70.000 Euro brutto/Jahr denkbar. Besonders gut verdient man beispielsweise im Fahrzeugbau.

 

Fazit – Ein vielfältiger Beruf mit guten Berufsaussichten

Ein Technischer Redakteur erstellt Texte, ebenso wie die zugehörigen Bildmaterialien für Anleitungen. Im Zuge dessen muss er komplizierte technische Sachverhalte für die entsprechende Zielgruppe einfach zugänglich machen. Daher braucht er nicht nur ein sehr gutes technisches Verständnis, sondern muss Inhalte auch didaktisch gut vermitteln können.

Technischer Redakteur ist ein vielfältiger, anspruchsvoller Beruf mit einem guten Einstiegsgehalt. Darüber hinaus werden Technische Redakteure in vielen verschiedenen Branchen gebraucht, so besteht die Möglichkeit eine Spezialisierung in einer Vielzahl von Bereichen, je nach persönlichem Interesse.

Egal, ob Software, Medizintechnik oder im Fahrzeugbau, oft werden die entsprechenden Anleitungen in einer Vielzahl unterschiedlicher Sprachen benötigt, daher sind Technische Redakteure auch bei Übersetzungsbüros gefragt.

EHLION bietet im Bereich technische Übersetzungen eine Vielzahl von Dienstleistungen, angefangen von Übersetzung von Handbüchern über Maschinenbau-Übersetzungen bis hin zu IT-Übersetzungen.

Sie sind auf der Suche nach einer technischen Übersetzung oder möchten sich bei uns als Technischer Redakteur bewerben? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Teile das:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email