zurück ...

Koreanisch

Übersetzungen Koreanisch

EHLION Fachübersetzungen Koreanisch überzeugen durch die hohe Qualität der Übersetzung und den flüssigen und klaren sprachlichen Stil. Unsere Fachübersetzer für Koreanisch arbeiten gemäß unserer professionellen EHLION Qualitätssicherung ausschließlich in ihre Muttersprache. Sie übersetzen die Technischen Dokumentationen Ihres Unternehmens ebenso versiert ins Koreanische, wie Marketing-Materialien oder rechtliche Dokumente wie Verträge.

Koreanisch | 한국어 | [ hangugə]

Koreanisch – wie klingt das?

Möchten Sie hören, wie das gesprochene Koreanisch klingt? Unsere Audiodatei gibt Ihnen einen ersten akustischen Eindruck von dieser Sprache. Hören Sie auf die Sprachmelodie eines koreanischen Muttersprachlers. Für deutsche Ohren klingt diese Sprache doch sehr fremd.

Bei der Hörprobe handelt es sich um das Ende von Yi Sangs Erzählung "Flügel". Yi Sang - sein eigentlicher Name war Kim Hae-Gyeong - wurde 1910 in Seoul geboren und verstarb 1937 in Tokyo. Er schrieb viele Gedichte und Erzählungen, die zu seinen Lebzeiten wenig verstanden wurden. In der Erzählung "Flügel", die 1936 veröffentlicht und in mehrere Sprachen übersetzt wurde, wird das armselige Leben eines intellektuellen Taugenichts beschrieben, der sich nach der Befreiung von der "absurden Wirklichkeit" sehnt.

Wussten Sie, dass...?

Wussten Sie, dass die koreanische Sprache - ähnlich wie das Japanische - über ein sehr komplexes System der Höflichkeitsstufen verfügt? Dabei wird durch unterschiedliche Formen des Verbs der soziale Kontext der Kommunizierenden dargestellt, d.h. die unterschiedlichen sozialen Stellungen zwischen Sprecher und Gesprächspartner werden zum Ausdruck gebracht. Diese speziellen grammatischen Formen nennt man in der Soziolinguistik "Honorativ".

Koreaner sind sehr stolz auf Ihr Alphabet, "Hangul". Es wurde künstlich geschaffen, und zwar im 15. Jahrhundert von König Sejong und seinen Linguisten. Diese Schriftzeichen mögen zwar für Europäer exotisch aussehen, sind aber sehr leicht zu lernen und haben wesentlich zur Verringerung des Analphabetismus in Korea beigetragen.

STECKBRIEF Koreanisch

Die koreanische Sprache wird von rund 78 Millionen Menschen gesprochen, vor allem in Nord- und Südkorea. Koreanisch sprechende Minderheiten gibt es ferner in der Volksrepublik China und in Japan. Die Klassifizierung des Koreanischen ist zurzeit noch umstritten. Es wird davon ausgegangen, dass sich Koreanisch aus Sprachen entwickelte, die aus der Gruppe der Buyeo-Sprachen und der Han-Sprachen hervorgingen.

In Südkorea ist das National Institute of The Korean Language für die Pflege der koreanischen Sprache und des korrekten Sprachgebrauchs zuständig. Außerdem führt das Institut Forschungsprojekte zur koreanischen Kultur und Sprache durch. Es beschäftigt sich ferner mit der sogenannten "Romanisierung" des Koreanisch, also der Transkription der koreanischen Schriftzeichen in lateinische Buchstaben.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.

OK, verstanden