zurück ...

Italienisch

Übersetzungen Italienisch

Unsere hochwertigen und professionellen Fachübersetzungen Italienisch kommunizieren all Ihre Inhalte präzise, klar und verständlich. EHLION Übersetzer arbeiten gemäß unseres hohen Qualitätsanspruchs ausschließlich in ihre Muttersprache - und bringen neben fachlichen Qualifikationen als Übersetzer für Italienisch auch entsprechende Fachkenntnisse und nicht zuletzt mehrjährige Berufserfahrung mit. Unsere Sprachprofis übersetzen Ihre Technischen Dokumentationen ins Italienische oder aus dem Italienischen. Sie dolmetschen bei Verhandlungen mit Ihren italienischen Geschäftspartnern. Und sie passen auch Ihre Werbematerialien kompetent und kreativ an den italienischen Markt an.

Italienisch | Italiano | [ita'ljano]

Wussten Sie, dass...?

Kaum zu glauben, aber erst im 20. Jahrhundert entstand das einheitliche, gesprochene Italienisch. Die Sprache hat ihre Wurzeln in dem im Mittelalter gesprochenen Vulgärlatein und im Toskanischen des 13. und 14. Jahrhunderts. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Italien im Alltag überwiegend Dialekte und Regionalsprachen des Italienischen gesprochen. Das Italienische war über Jahrhunderte vor allem eine "geschriebene" Sprache und wurde nur von der gebildeten Bevölkerungsschicht des Landes verwendet. Erst mit der politische Einheit Italiens und nach dem ersten Weltkrieg beschleunigte sich die Vereinheitlichung des gesprochenen Italienisch. Was aber am meisten dazu beigetragen hat, ist - genau - das Fernsehen: Gab es in Deutschland das Wirtschaftswunder der 1950er Jahre, so hieß das italienische Gegenstück dazu "miracolo economico italiano". Im Zuge dessen konnten sich immer mehr Familien ein TV-Gerät leisten - und lernten beim gemeinschaftlichen Fernsehen auch gleich (Standard)Italienisch. Die regionalen Dialekte Italiens sind jedoch immer noch vergleichsweise stark ausgeprägt und verbreitet.

STECKBRIEF Italienisch

Weltweit werden (je nach Quelle) etwa 69-70 Millionen muttersprachliche Sprecher des Italienischen gezählt. Hinzu kommen etwa 5 Millionen Menschen, die Italienisch als Fremdsprache sprechen. Italienisch gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Früheste italienische Sprachzeugnisse gehen auf das 8./9. Jahrhundert zurück. Italienisch ist Amtssprache in Italien, der Schweiz, dem Vatikanstaat und San Marino. Es ist auch eine der Amtssprachen der EU.

In Italien wacht die Accademia della Crusca über die korrekte Schreibung und Grammatik der italienischen Sprache. Sie stellt somit - aus linguistischer Sicht - die wichtigste Institution für das Italienische dar. Außerdem ist die "Accademia della Crusca" eine der ältesten Akademien ihrer Art weltweit. Sie wurde bereits im Jahr 1583 gegründet und 1585 offiziell eröffnet. Schon1612 veröffentlichte die Akademie die erste Ausgabe eines Wörterbuchs der italienischen Sprachen.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.

OK, verstanden